Thomas Zika

Hierogamos | Kabinett, 4.2. – 19.3.2006

 

zika

Die Arbeit „Hierogamos“ (griechisch: die heilige Hochzeit von Himmel und Erde, von Gott mit seiner Kreatur) ist zum Einen eine Hommage an die erste überlieferte Landschaftsbeschreibung von Petrarca auf dem Mt. Ventoux; zum Anderen stellt sie eine fotografische Reflektion über die Wahrnehmung von Landschaft im Bild dar. Ekstatische Begeisterung über eine unmittelbare sinnliche Landschafts-Wahrnehmung wird flankiert von einem Gefühl der Bedrohung beim entfremdeten Betrachten einer unidealen Landschaft.

Die Integration des Horizontes in die Kompositionen wird bewusst vermieden, um das Erhabene der Landschaftswahrnehmung mit dem Entfremdeten, Nichtidealen des karstigen Ortes zu konfrontieren und so eine (visuelle/geographische) Orientierungslosigkeit zu verstärken.

Die Ausstellung wurde realisiert mit Unterstützung des Kulturbüros der Stadt Essen.
© 2013 Kunsthaus Essen e.V. • log in • Rübezahlstraße 33 • 45134 Essen • Telefon 0201 443313 • khe@kunsthaus-essen.de
Impressum