Roger Dickinson

"Rindenhände", eine Inszenierung,
29. 1. - 27. 2. 2000


Bridges - Brücken

rdtee

Künstleraustausch-Projekt der Partnerstädte Sunderland - Essen

Ländergrenzen überbrückend lädt das Kunsthaus Essen einen Künstler aus Sunderland für zwei Monate ein und stellt ihm ein Atelier zur Verfügung. Mit einer Ausstellung im Kabinett präsentiert er sich und seine Arbeit dem Essener Publikum. Das Kunsthaus bietet dem britischen Künstler vielfältige Möglichkeiten der Begegnung und des Austausches mit den im Kunsthaus arbeitenden KünstlerInnen. Er kann außerdem das breite kulturelle Angebot der Stadt und des Ruhrgebiets nutzen und leistet selbst einen wichtigen Beitrag zur Vertiefung der Freundschaft der Partnerstädte Essen und Sunderland.

rdtischAls erster Künstler aus Sunderland war Roger Dickinson vom 1. Februarfoto  bis 31. März 2000 in Essen zu Gast. Seine Ausstellung "work in progress" war im Kabinett vom
17. März bis 16. April zu sehen.
 

Roger Dickinson: „Making art is a dialectical relationship between the interior environment of the imagination and the exterior environment of the physical world"...


 

Roger Dickinsons künstlerisches Spektrum ist sehr vielfältig und umfaßt Zeichnungen, Möbel, aufblasbare Figuren und Tanzchoreograpie sowie die Gestaltung öffentlicher Parks. Seine Ideen und Konzepte entstehen nicht im Elfenbeintum, sondern in der Kommunikation und im Dialog mit anderen: „engaging creatively with a new environment" ist das zentrale Anliegen seiner Arbeit.
foto
Die Gegeneinladung aus Sunderland ermöglichte es dem Kunsthaus-Künstler Matthias Schamp im November/Dezember 2000 in Sunderland ein Atelier zu beziehen und seine Arbeit in der National Gallery of Contemporary Art zu präsentieren. Das Projekt ist auf mehrere Jahre angelegt und soll zu einem regelmäßigen Austausch führen. Wir hoffen, daß das Projekt in 2002 fortgesetzt werden kann.

 

© 2013 Kunsthaus Essen e.V. • log in • Rübezahlstraße 33 • 45134 Essen • Telefon 0201 443313 • khe@kunsthaus-essen.de
Impressum