Rani Marius Le Prince

"hörbar abwesend"

6.3. - 4.4.2004

leprince_01

Rani Marius Le Prince arbeitet in den Bereichen Video- und Klanginstallation sowie Zeichnung. Sinnliche Assoziationen und die meditative Stimmung ihrer Video-Bilder werden durch Klangkompositionen oft verstärkt. Sie verwendet Kurkuma, Sand oder Reismehl als Projektionsfläche und spricht dadurch auch Geruchs- und Tastsinn an. Ihre Zeichnungen - flüchtige Formen, Striche in unregelmäßigen Rhythmen eines Nervengeflechts - kreisen um symbolische Motive aus Flora und Fauna. Die Konzentration auf ein einziges Phänomen - Erotik - Kontemplation; dies sind charakteristische Merkmale, mit denen sich die Arbeiten von Rani Marius Le Prince beschreiben lassen. Sie ist Malerin über das Medium des Videos und der Zeichnung. Die Gesten der Zeichnungen treffen sich mit dem Rhythmus der Klänge, die sie in ihren Video-Installationen verwendet. Oft ohne einen Schnitt haben diese Video-Arbeiten performativen Charakter. Unabhängig voneinander strukturieren Ton und Bild die Zeit auf zwei Ebenen. In ihren Arbeiten zeigt sie einen Zustand, der eine Bewegung zum Stillstand bringt oder den Stillstand, in dem eine Bewegung oder ein Klang fortlaufen kann.

leprince_02

 

© 2013 Kunsthaus Essen e.V. • log in • Rübezahlstraße 33 • 45134 Essen • Telefon 0201 443313 • khe@kunsthaus-essen.de
Impressum